Datenschutzerklärung für Bewerber

Diese Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen einer Bewerbung. Bitte beachten Sie, dass bei der Bewerbung über Dritte (z.B. Online Bewerbungsplattformen) Ihre personenbezogenen Daten unabhängig von uns, von dem jeweilig genutzten Dienstleister verarbeitet werden. Informieren sie sich dahingehend in der jeweiligen Datenschutzerklärung des von Ihnen für die Bewerbung genutzten Dienstleisters.

Dieses Schreiben informiert Sie nur über den Vorgang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsvorgangs.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist jeweils die ALVARA Cash Management Group AG (in folgendem ALVARA). Die Verantwortlichkeit tritt ein, wenn Sie sich auf eine Stellenausschreibung oder initiativ, postalisch oder über die E-Mail jobs@alvara.de, bei uns bewerben, sowie wenn Ihre Bewerbung über einen von Ihnen beauftragten Dienstleister an uns übermittelt wird.

Die Kontaktdaten der ALVARA lauten wie folgt:

ALVARA Cash Management Group AG,
Querstraße 18
D-04103 Leipzig
Telefon: +49 341 989902-00

E-Mail: jobs@alvara.de

2. Welchen Zweck hat die Erhebung personenbezogener Daten?

Die ALVARA benötigt Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung. Die Daten, die Sie uns im Zuge Ihrer Bewerbung übermitteln, werden nur für den Zweck der Bewerberauswahl verwendet und verarbeitet. Geben sie uns im Rahmen der Bewerbung Ihre Kontaktdaten an, nutzen wir diese um mit Ihnen zu kommunizieren.

3. Welche personenbezogenen Daten erfassen und verarbeiten wir?

Wir verarbeiten sämtliche Daten die Sie im Rahmen der Bewerbung an uns übermittelt und in Ihrem Anschreiben, Lebenslauf und Anhängen angegeben haben. Darunter fallen Kontaktdaten, zusätzliche Angaben zur ihrer Person wie Geschlecht, Alter und Staatsangehörigkeit, sowie Angaben zu Ihrer schulischen Ausbildung und beruflichen Werdegang und alle weiteren Daten, welche im Rahmen eines klassischen Aufbaus einer Bewerbung angegeben werden.

4. Wer verarbeitet die Informationen aus Ihrer Bewerbung?

Auf Grund der Organisationstruktur und je nach Fachbereich, in welcher die von Ihnen beworbene Stellenausschreibung fällt, kann Ihre Bewerbung von verschiedenen internen Stellen bearbeitet werden.
In jedem Fall werden Ihre persönlichen Daten nur von den Organisationsstellen verarbeitet, welche für die ausgeschriebene Position und die Rekrutierung von neuen Personal verantwortlich sind.
Eine Weiterleitung der Bewerbung unsererseits an Dritte oder Organisationsstellen in Nicht-EU-Ländern findet nicht statt.

5. Auf welche Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung der personenbezogenen Daten?e

Wir erheben Ihre persönlichen Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1b DSGVO und Art. 88 DSGVO in Verbindung mit §26 BDSG-Neu.

6. Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung Ihrer personenbezogenen Daten statt?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) im Sinne des Artikels 22 DSGVO findet nicht statt.

7. Wann werden Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer Bewerbung gelöscht?

Ihre personenbezogenen Daten bleiben über die gesamte Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert. Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens bleiben Ihre personenbezogenen Daten für weitere 3 Monate gespeichert, um Ihnen so eventuelle Ansprüche gemäß §15 AGG ermöglichen zu können.

8. Welche Betroffenenrechte besitzen Sie?

Sie können jederzeit bei uns unentgeltlich Auskunft darüber erhalten, ob wir zu Ihrer Person Daten gespeichert haben. Wenn dies der Fall sein sollte, haben Sie außerdem das Recht, Auskunft über die Daten, deren Verarbeitungszweck, die Empfänger (bei Datenübermittlungen), und deren Herkunft zu beantragen (nach Art. 15 DSGVO).

Weiterhin haben Sie das Recht auf Berichtigung (nach Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (nach Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (nach Art. 18 DSGVO) Ihrer Daten sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (nach Art. 20 DSGVO). Sie haben ebenfalls das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung zur Nutzung zu widerrufen (nach Art. 21 DSGVO).

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (nach Art. 77 DSGVO).

Folgende Datenschutzaufsichtsbehörde ist für die ALVARA zuständig:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Devrientstr. 1
01067 Dresden
Tel.: +49 351/493-5401
Fax.: +49 351/493-5490
E-Mail:  saechsdsb@slt.sachsen.de

9. Ist die Bereitstellung personenbezogener Daten erforderlich?

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen.

Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich, um eine Überprüfung der Eignung Ihrerseits für die beworbene Stelle zu ermöglichen.

10. An wen können Sie sich bei Fragen zum Datenschutz wenden?

Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten richten:

Gunther v. Wolffersdorff
ALVARA Cash Management Group AG
Querstraße 18
D-04103 Leipzig
E-Mail: datenschutz@alvara.de